Tamara

Als gebürtige Bayerin wuchs ich mit vielen Tieren wie Pferden und Hunden auf.

Schon zu Schulzeiten verschlug mich das Leben 4 Jahre nach Texas/USA. Meine Lust auf Neues und meine Freude am Reisen gaben auch bei meiner ersten Berufswahl den Ausschlag: Ich lernte den Beruf der Hotelfachfrau. Um bessere Qualifikationen für das Ausland zu haben, schloss ich eine Lehre als Köchin an.

Doch das konnte es nicht gewesen sein. Ich wollte etwas erleben, und ich wollte, dass die Menschen wissen, dass es mich gibt. Also bewarb ich mich an der Staatlichen Artistenschule in Berlin, wurde angenommen und verlegte meinen Lebensmittelpunkt an die Spree.

4 Jahre später, als Staatlich geprüfte Artistin, konnte ich meiner Leidenschaft, dem Reisen, frönen. Ich lernte viele Länder und Leute kennen, trat in Varietes, auf Galas und Festivals auf und hatte ein anstrengendes, aber glückliches Leben.

Auf meinen Reisen hatte ich viel Zeit und konnte nette Gesellschaft gut brauchen. Einen eigenen Hund wollte ich schon immer haben. Ich wählte einen kleinen Chinesischen Schopfhundrüden namens Aedon zu meinen treuen Begleiter, denn bei seiner „Größe“ konnte ich ihn beim Fliegen sogar mit in die Kabine nehmen.  Natürlich sollte Aedon mein Faible für die Bühne teilen.

Doch so weit kam es nicht. Bereits einen Monat später spielte meine Gesundheit nicht mehr mit. Die folgenden zwei Jahre waren geprägt von Schmerzen, Arztbesuchen und Rehaaufenthalten und in mir keimte die bittere Erkenntnis, dass ich nie mehr als Artistin arbeiten können würde. Es war eine Zeit zwischen Hoffnung und Hoffnungslosigkeit, voller Bangen.

Schließlich nahmen mir die Ärzte jede Hoffnung, meine Karriere als Artistin fortsetzen zu können.

Und wieder hatte ich viel Zeit. Als Gesellschafterin für meinen Einzelhund Aedon kam Leonie zu uns. Ebenfalls ein Chinesischer Schopfhund. In unserer Freizeit arbeiten wir viel an kleinen Kunststückchen und meine Freude an der Bühne verlagerte sich auf die Idee mit den Hunden etwas vorzuführen.

Mittlerweile war meine Begeisterung zum Thema Hund so gewaltig geworden, das ich mich gerne beruflich in diese Richtung umorientieren wollte. Der Zertifikatslehrgang zum Hundetrainer und Verhaltensberater IHK/BHV schien mir die beste Wahl zu sein mich zu qualifizieren. Diese brandneue Disziplin hat so viele (wissenschaftliche) Aspekte und Potenzial, das sie garantiert immer neu bleibt und nie langweilig wird.

Nach Über 312 Theorie- und 730 Praktikumsstunden bei den besten Lehrern in ganz Deutschland bin ich nun stolze Inhaberin des einzigen bundesweit anerkannten Zertifikats für diese Branche.

Aktuelles, Berichte und Kalender findet Ihr in Zukunft hier.

Besucht mich auf meiner Online-Akademie.

Mi

16

Okt

2013

Welpenerziehung

Auf meiner Seite welpenerziehung24.de findest du hilfreiche Tipps für den Alltag mit deinem Welpen.

mehr lesen 2 Kommentare